Kreisgruppe Osnabrück

Apfelmostaktion

Apfelmostaktion jedes Jahr im Herbst

Bereits seit 1991 können Streuobstwiesenbesitzer über die BUND-Kreisgruppe alljährlich an einem Herbst-Wochenende ihre Äpfel in der Mosterei Lammersiek in Bad Essen mosten.

Grund für diesen nicht geringen Aufwand, ist der Erhalt und die Pflege der bestehenden Streuobstwiesen im Osnabrücker Land.

So bekommt jeder, der Obstwiesen naturnah pflegt, also ohne Chemischen Dünger und Spritzmitteln auskommt, die Möglichkeit für seine Mühen besonders belohnt zu werden. Denn der BUND bezahlt einen etwas höheren Mostpreis als sonst in Mostereien üblich. Auch kann der Lieferant mehr Saft im Austausch für seine Äpfel bekommen.

Die Kreisgruppe verkauft den naturtrüben, aromatischen Saft, der bei der Aktion übrig bleibt. Die Menge kann in jedem Jahr sehr unterschiedlich sein. So schwanken die Mengen an angeliefertem Obst zwischen 4 und 22 Tonnen! Entsprechend stehen zum Verkauf zwischen 0 bis 700 Kisten zur Verfügung. Logistisch nicht immer einfach zu lösen! Vor allem fehlt es an Lagermöglichkeiten.

Wer sich für die Mostaktion interessiert, kann sich in der Geschäftstelle über die Teilnahmebedingungen informieren.

Wer Interesse am Kauf von Apfelsaft hat, kann diesen gerne in der Geschäftsstelle vorbestellen.

Von jeder verkauften Flasche Apfelsaft wird ein Teil in die Anpflanzung neuer Streuobstwiesen gesteckt. Unter der Rubrik Pflegen und Aktiv werden, sehen Sie ein Beispiel für eine gelungene Streuobstwiesenanpflanzung.